Sitzungsprotokoll_2018_06_11

Datum: 
Montag, 11. Juni 2018
Sitzungsleitung: 
Tim Kaltofen
Protokollant: 
Henning Iseke
Sitzungsleitung Tim Kaltofen
Protokollant Henning Iseke
Sitzungsanfang 19:07 Uhr
Sitzungsende 20:43 Uhr
Anwesende
Gewählt Fenja Marie Staal, Helena Kschidock, Henning Iseke, Jennifer Christ, Lukas Körber, Mirja Granfors, Paul Petzold, Sebastian Schmidt, Stefanie Baginski, Tim Kaltofen
Assoziiert Christoph Steinacker, Marius Walther
Gast  
Entschuldigt Lydia Christiane Neumann, Patrick Ufer
Unentschuldigt  
Ruhende Sitze  

Der FSR ist mit 8 von 12 gewählten Mitgliedern beschlussfähig.

Formalia

Sitzungsleitung nächste Sitzung Sebastian S.
Protokoll nächste Sitzung Julius Q.
Aufgaben- und Beschlussverantwortlicher Helena K.

Nicht beschlossene Sitzungsprotokolle

E-Mails

Nutzung teilAuto / TU Fahrbereitschaft 06.06.2018

zwei kleine Erinnerungen für die Sommerfestsaison:

Als StuRa/FSR habt ihr die Möglichkeit teilAuto vergünstigt und mit reduzierter Selbstbeteiligung zu nutzen. Es stehen euch alle teilAuto Stationen zur Verfügung, wobei es am StuRa eine Station mit einem kleinen Lieferwagen gibt. Bitte beachtet, dass die Vertragsunterzeichung (falls von eurem FSR noch nicht erledigt) einige Zeit in Apsruch nimmt. Es entstehen keine laufenden Kosten für den Vertrag. Die verpflichtende Fahreranmeldung dauert ebenso einige Tage. Alle weiteren Details findet ihr im StuRa-Wiki [...] In begrenzten Umfang ist es möglich die Fahrbereitschaft der Uni für Material- oder Personentransport zu nutzen. Sofern verfügbar, ist dies kostenlos. [...]

  • Anmeldung ist recht unkompliziert möglich
  • Interessenten sollten sich das durch den Kopf gehen lassen
Einladung Entwicklung SCS Serviceportal 04.06.2018

das ServiceCenterStudium (SCS) ist an der TU Dresden der zentrale Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Studium. [...]

Momentan arbeiten wir an einer strukturierten Darstellung und Zugänglichkeit aller relevanter Themen auf den Webseiten der TUD für die Zielgruppen Studieninteressierte und Studierende.

Um diese Struktur zu entwickeln, benötigen wir Eure Unterstützung. Nach einem ersten Workshop mit verschiedenen Akteuren aus der Verwaltung und den Fakultäten der TU Dresden, möchten wir mit Vertreter/innen der Studierenden weiter an einer geeigneten Suchstruktur arbeiten.

Um Euer Feedback in unsere Arbeitsprozesse zu integrieren, laden wir Euch am Mittwoch dem 26. Juni in der Zeit von 17 bis 19 Uhr zum Workshop „Entwicklung einer Suchstruktur für das SCS Serviceportal“ ins Bürogebäude Strehlener Straße in den Raum BSS / E049 / U ein.

Bitte gebt uns bis zum 22. Juni Bescheid, ob Ihr teilnehmen werdet. Tragt Euch dafür in folgende [1] ein.

  • Sebastian S. geht dahin, er war auch schon beim Einrichtungstreffen
  • es gibt ein paar Anfragen zur Bewerbung, um die sich Lydia N. kümmern soll
  • Sommerkolloquium des JCF Dresden, Einladung Summer School, WG: Kulturbüro-TutorInnen für WS 18/19 gesucht | student job at the Cultural Office, Letzte Chance zur Bewerbung | Teach First Deutschland | AIAS-Dresden

Post

Studentische und akademische Selbstverwaltung

Einstellungskommission W1 Juniorprofessur

  • es geht um die Einstellungskommission für Synthese und Kristallzüchtung von Quantenmaterialien
  • gesucht wird Ersatz für Helena K. die am 22.01.2018 in die Kommission entsandt wurde
    • bloße Vertretung ist nicht möglich
  • sollte insbesondere am 28.06.2018 ganztägig verfügbar sein
    • da hier Vorträge, Lehrproben und anschließende Sitzung
  • Jennifer C. meldet sich dafür
Antrag Einstellungskommission für W1 Juniorprofessur für Synthese und Kristallzüchtung von Quantenmaterialien
Antragsteller Tim Kaltofen
Hiermit beantrage ich Jennifer Christ als Ersatz für Helena Kschidock für die Einstellungskommission W1 Juniorprofessur für Synthese und Kristallzüchtungen von Quantenmaterialen vorzuschlagen.
Ergebnis

ohne Gegenrede angenommen

StuRa

  • es gibt einen Antrag von TEDx über 3000,00€
  • findet am 26.08.2018 statt, 12-15 Redner, Tickets 25,00€ für Studenten (mit Verpflegung eingeschlossen)
    • Restplatzkontingent möglich, wenn Tickets zurückgegeben wurden und genügend Gelder vorhanden ist
  • Ablauf: (letztes Mal) Einführung, 3 Slots mit 3–5 Präsentationen mit Pausen Kaffee und Abendessen, Präsentation von verschiedenen Organisationen aus Dresden
  • GF hält 2000,00€ für förderwürdig
  • andere Förderer sind GFF und private Förderer (Firmen), weitere Einnahmen durch die Tickets
  • Lukas K. möchte die Meinung des FSRs dazu
  • Meinungen im FSR:
    • keine explizit studentische Veranstaltung
    • die Ticketpreise sind hoch, relativiert sich etwas mit der Verpflegung
    • es sollte auch mehr auf andere Förderer eingegangen werden
  • besser als Betonbootförderung oder auch nicht
  • Fördern für Außenwirkung, aber mit geringerem Beitrag

Studium

Praktikums-Evaluation

  • die Evaluation ist insgesamt ordentlich ausgefallen
    • schlecht Ausgefallen sind die Punkte: Eigene Lösungen finden, Umgang mit Software zur Datenauswertung, entspricht dem Stand der Technik
    • in Ordnung: Anforderungen, Gesamt-Bewertung
  • es soll ein Treffen zum Erörtern von möglichen Schlussfolgerungen geben, ebenso kann auf der Klausurtagung darüber gesprochen werden
    • insbesondere könnten die im FSR vertretenen Praktikumsbetreuer Einblicke geben
  • Ideen
    • weniger Versuche, vielleicht alternative Inhalte
    • Hälfte der Versuche und ausführlichere Auswertung (z.B. per LaTeX)
    • nur alle zwei Wochen Versuch, in der freien Woche Auswertung
    • Analoge Auswertung entspricht nicht dem aktuellen Stand
    • könnte Arbeitsaufwand der Studenten in die Höhe schnellen lassen, Ansprüche könnten wachsen
    • könnte zu weniger Motivation führen, Vergleich mit F-Praktikum
    • allerdings sind die finanziellen Mittel auch nicht sehr hoch
      • höherer Betreuerschlüssel könnte wohl eher nicht finanziert werden
    • es ermöglicht nicht unbedingt das Finden eigener Lösungsansätze, aber besserer Umgang mit Datenauswertung
    • möglicherweise die Datenauswertung in die Vorbereitung mit einbeziehen
    • schreiben eines Python-Skripts oder so
    • es wird Origin verwendet, aber nicht wirklich erklärt
      • wir wollen aber auch nicht eine partikuläre und vor allem propietäre Lösung unterstützen
    • würde Verschulung etwas reduzieren, allerdings sind die ersten Semester recht voll
      • vielleicht eher Bestrebungen zu mehr computergestützter Auswertung unterstützen und keine explizite Forderung stellen
    • es geht nicht um einen tollen Text, sonder eher Learning by Doing (Hausaufgaben, Lernaufwand stehen Protokollverfassen entgegen)
    • nicht das Protokoll ist entscheidend sondern (auch) der Weg dahin
  • nächster StuKo-Termin steht noch nicht fest, daher können wir auf der Klausurtagung darüber sprechen
    • Marius kommt herein und winkt uns allen zu
    • Streitpunkt bezuglich Freiheit bei Durchführung oder Auswertung
    • Bedienung der Geräte ist totes Wissen, Auswertung wird dagegen später gebraucht
    • Betreuer müssen mitziehen, sollen Stundenten auch unter die Arme greifen
    • seit sechs Semestern: Origin nicht unterstützen, aber Software wird trotzdem verwendet
    • Herr Röder sollte mit eingeladen werden
    • Vorschlag für Klausurtagung: den grausigsten Versuch in toll umgestalten

FSR

Facebook-Auftritt

Facebook-Seiten der Studentenschaft 06.06.2018

Konkret bedeutet dies: Wenn ihr eine Facebook-Fanseite betreibt (wie z.B. auch der Studentenrat), dann habt ihr die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Facebook und deren Nutzung zur Profilbildung von Besuchern der Fanseite mit zu verantworten. Mangels einer den datenschutzrechtlichen Bestimmungen genügenden Beauftragung von Facebook zur Datenverarbeitung sowie der fehlenden Einwilligung der Besucher der Fanpage vor dem Erstbesuch eben jener Fanpage wird zukünftig der Betrieb von Facebook-Fanpages nicht legal realisierbar für uns sein. Spätestens wenn ein Besucher an euch ein Auskunftsbegehren richtet (z.B. nach § 5 SächsDSG oder eben nach Artikel 15 DSGVO), seid ihr am A..., da ihr keinen Einblick habt, welche Daten Facebook insgesamt erhoben hat und ihr als Seitenbetreiber auch nur einen Bruchteil von diesen Daten bereitbestellt bekommt, daher dem Begehren nicht abhelfen könnt und dadurch eine Kausalkette bis hin zur Sanktionierung in Gang setzt.

Ich vermute und hoffe, dass der Landesdatenschutzbeauftragte noch den Abschluss und Beurteilung des originären Verfahrens beim Bundesverwaltungsgericht abwartet. Es wird jedoch sehr wahrscheinlich und schlussendlich auf eine Untersagung der Bereitstellung und Nutzung von Facebook-Fanseiten für Behörden und Verwaltung in Sachsen hinauslaufen. Dazu zählt auch die TU Dresden in Gänze samt aller Struktureinheiten (also auch Uni-Marketing, Studentenschaft mit StuRa, FSR, Referate etc.).

Damit ihr nicht mit heruntergelassenen Hosen kalt erwischt werdet, rate ich euch zu folgenden vorbereitenden Maßnahmen: - kümmert euch zeitnah darum, dass ihr eure Webpräsenz auf der TU Webseite (wieder-)belebt. Falls ihr sowas noch nicht hattet: tretet an das Medienzentrum heran, die Einrichtung eines entsprechenden Sub-Bereiches sollte kein Problem darstellen und ist kostenfrei realisierbar. Alternativ (sofern sauber vertraglich und rechtskonform geregelt) ist auch die Nutzung eines eigenen Webspaces denkbar, was z.B. einige FSRe und der StuRa praktizieren, kostet aber auch was (also Gebühren oder Investitionen). - schickt eure Redakteure/Webmaster/PR-Agenten zu den Kursen zum Uni-CMS-System - bestückt euren Webseiten-Bereich mit den Infos, die ihr auch oder bisher nur auf Facebook bereit gestellt habt (ist dann halb so wild wenn die Untersagung erfolgt und die Fanpage ad hoc abgeschaltet werden muss)

  • Mögliche Szenarien für die oben aufgeführte Problematik mit Facebook
    • Proaktiv die Seite löschen oder
    • auf eine entsprechende Anweisung von oben warten
  • es ist nicht möglich die Seite als Privatpersonen zu betreiben, da es immer um den Zweck geht und der ist FSR-Arbeit
  • wir sollten uns Gedanken um Alternativen machen
  • aber es sollte erst ein Konzept erarbeitet werden, um es dann auch zu bewerben
  • Rechtskonformer Betrieb des Facebook-Auftritts ist nur mit Auftrag zur Datenverarbeitung möglich
    • den werden wir aber von Facebook oder ähnlichen Diensten nicht bekommen werden (Einschätzung von Matthias Zagermann)
  • Vorschlag: Personen machen sich Gedanken über unseren Auftritt und wir wollen eine Entscheidung treffen
  • mögliches Thema für die Klausurtagung
  • Facebook bringt uns nicht unbedingt eine unverzichtbare Reichweite
  • Meinungsbild: warten 5/3 so zeitnah wie möglich
  • Entscheidung zu Facebook-Seiten hat nichts direkt mit der DSGVO zu tun
    • guter Anlass, um sich mit der Aktualisierung des Impressums unserer Website zu beschäftigen, es gibt vom StuRa eine Vorlage
    • Verfahrensbeschreibung

Klausurtagung

  • die Sommerklausurtagung des FSR findet statt im Zeitraum 06.07.–08.07.2018
  • es kommen 15 Personen mit
  • Subvention ist möglicherweise schwierig
  • Diskussion über Förderung durch den FSR, Frage in wie weit Klausurtagung auch den Studenten zu Gute kommt
  • wir diskutieren Dinge, die die Studienbedingungen verbessern sollen, was den Studenten zu Gute kommt, es ist daher gerechtfertigt, die Tagung finanziell zu unterstützen
  • unter anderem wird auch die Fahrt zur ZaPF jedes Mal gefördert (auch wenn wir das Geld von der Fakultät wieder bekommen)
  • Fenja S. ist sich der aktuellen Finanzlage nicht ganz sicher
  • die Zusage für die Jugendherberge kann nicht mehr so lang herausgezögert werden
Finanzantrag Unterstützung der Klausurtagung des FSRs
Antragssumme 300,00€
Antragsteller Sebastian Schmidt
Hiermit beantrage ich einen Finanzrahmen über 300,00€ zur finanziellen Unterstützung der Teilnehmer an der Sommerklausurtagung 2018 des FSR Physik.
Ergebnis

mit 7/0/2 angenommen

  • Themensammlung im FSR

Veranstaltungen

Wikingerschachturnier

  • Fazit/Feedback zum Wikingerschachturnier vom 01.06.2018 (dies academicus)
  • es wurde viel mitgeholfen, Dank an alle Helfer und Bäcker
  • es hat allen Spaß gemacht
  • es gab sechs Teams, Einnahmen durch Spenden lagen bei 51,00€

Musikabend

  • Feedback zum Musikabend vom 07.06.2018
    • mit fast vier Stunden zu lang
    • bester Musikabend bis jetzt, gute Beiträge, Vor- und Nachbereitung gut
    • winzige Probleme mit der Verkabelung
    • Dekoration insbesondere die Schals und die Beschriftung mit „Musikabend“
    • hoher Anteil an Gitarre–Gesang
    • Organisation lief von außen betrachtet perfekt
    • Hängemathe dankt, Bardienst war von Musik begeistert, Anmeldung eigener Beiträge für den nächsten Musikabend
  • Projekt: Verstetigung der Musikabendvorbereitung
    • Die Abläufe in der Vorbereitung und Durchführung des Musikabends sollten ins PFSR-Wiki aufgenommen werden, damit in Zukunft die Fachschaften auch mit weniger Erfahrungen einen schönen Musikabend veranstalten können. Dafür brauchen wir die Orga-Gruppe, damit jeder seine Arbeitsweisen, Aufgaben mit eintragen kann. Außerdem soll ein Zeitplan erstellt werden, der als Orientierung für künftige Musikabende.
  • Alternative zu Trello
    • How-To im Wiki zum Musikabend erstellen
    • StuRa hat Alternative
    • Paul P. möchte einen umfassenden Vergleich von Open-Source-Alternativen
    • andere Alternativen bedeuten hohen administrativen Aufwand
    • AG DSN ist auch durchaus problematisch, je nach Interpretation, aber könnte eine bessere Alternative als Dienste auf us-amerkanischen Servern
    • Paul P. organisiert ein Treffen dazu

Sommergrillen

  • es wird keinen Schweinegrill geben, da das in den letzten Jahren immer großen Aufwand bedeutetet, außerdem ist es schwierig an Spanferkel aus biologischer Tierhaltung zu kommen
  • als Alternative gibt es eine große Gemüsepfanne

Sonstiges

  • Paul P. und sein Glücksbärchi geben im Anschluss ein Konzert in der Hängemathe

Unterschrift Protokollant Unterschrift Sitzungsleitung