Sitzungsprotokoll_2016_05_23

Datum: 
Montag, 23. Mai 2016
Sitzungsleitung: 
Kevin Krechan
Protokollant: 
Marius Walther
Anwesende
Gewählt Anna Franke, Annika Schlögl, Christoph Steinacker, Fabian Köhler, Felix Ott, Finn-Ole Carstens, Friedrich Zahn, Henning Iseke, Kerstin Kadritzke, Kevin Krechan, Lukas Körber, Marius Walther, Maximilian Freitag, Oscar Telschow, Patrick Ufer, Sebastian Schmidt
Assoziiert Jan Albrecht,Tim Kaltofen, Jennifer Christ, Markus Helbig
Gast  
Entschuldigt  
Unentschuldigt  
Ruhende Sitze Melanie Holzapfel

Formalia

Sitzungsbeginn 19:05 Uhr
Sitzungsende 21:13 Uhr
Sitzungsleitung nächste Sitzung Oscar Telschow
Protokoll nächste Sitzung Friedrich Zahn
Aufgaben- und Beschlussverantwortlicher Finn-Ole Carstens
Der FSR ist mit 13 von 16 gewählten Mitgliedern beschlussfähig.

Alte Protokolle

Protokoll vom 09.05.2016

  • Christoph S. trägt seine Punkte bei Sommergrillen nach
  • ohne Gegenrede angenommen

Protokoll vom 25.04.2016

  • Alle gewünschten Änderungen wurden eingetragen.
  • ohne Gegenrede angenommen

E-Mails

[PFSR] {ext} Informationsveranstaltung für Studiengangskoordinator/innen 13.05.2016
Informationsveranstaltung für Studiengangskoordinator/innen am 30.05.2016 von 13:00 bis 14:30 Uhr im Festsaal des Rektorats. Rückmeldung für die Teilnahme soll bis 20.05.2016 an qualitätsmanagement@tu-dresden.de gehen
  • Sebastian S. und Tim K. werden daran teilnehmen
[PFSR] {ext} [ZaPFlist] Weiterführung des Radikalismus AK 10.05.2016
Der AK "Stellungsnahme gegen Radikalismus" soll zwischen den ZaPFen fortgeführt werden. Interessierte können sich in den Mailverteiler eintragen. Dort wird weiter an diesem Thema gearbeitet
[PFSR] {ext} [Fsr] SZ-Bike - mögliche Standorte am Campus 10.05.2016
David Färber (Referent Mobilität) fragt nach Standortvorschläge für SZ-Bikes auf dem Campus. Jeder FSR darf zwei Vorschläge anbringen
  • Unsere Vorschläge sind das ASB und das Physikgebäude
  • Finn-Ole C. wird die Standorte an David F. übermitteln
[PFSR] {ext} [Vernetzung] Nachbereitung des Vernetzungstreffen bei der Chemie 13.05.2016
Die wichtigsten Punkte, die eine Behandlung von Seiten der FSR erfordern, werden aufgeführt. Dazu zählt auch das Thema Anerkennung von Gremiensemestern und Kollisionen von ESE-Terminen unter den FSR.
  • Patrick U. trägt unsere Situation zur Anerkennung von Gremiensemestern ins Vernetzungs-Wiki ein
  • ESE-Orga trägt die Termine unserer ESE ins Vernetzungswiki ein
    • diese wissen wir erst nach dem nächsten Orga-Treffen, dann werden diese auch eingetragen

Post

  • KNM e.V.
    • es handelt sich um eine ausstehende Rechnung über 100€,
    • diese ist für die "Feuerzangenbowle" ausgestellt
    • der Betrag stimmt, es müsste nur für die Weihnachtsfeier sein
    • Christoph S. kümmert sich darum, dass wir die richtige Rechnung für unsere Unterlagen haben

Studentische und akademische Selbstverwaltung

Berufungsverfahren

  • Franziska W. ist Mitglied in zwei Berufungsverfahren, da sie jedoch nicht mehr lange in Dresden ist, sollten die Plätze in den Berufungsverfahren neu besetzt werden
  • Berufungsverfahren Komplexe Systeme und Netzwerke:
    • in dieser sitzt neben Franziska W. noch Felix O.
    • aktuell sind die Bewerbungen eingegangen
      • dies hat unter anderem dazu geführt, dass aufgrund von Befangenheit Personen aus der Berufungskommission ausgetauscht werden müssen
    • bisher sind nur die Namen, aber noch keine Bewerbungsschreiben, bekannt
    • Fabian K. wird von uns als Ersatz von Franziska W. in die Berufungskommission entsandt
  • Berufungsverfahren Theorie von Nichtgleichgewichtsphänomenen in Festkörpern oder Plasmen,
    • dieses wird zusammen mit dem HZDR durchgeführt und es ist nur ein studentischer Vertreter in der Kommission
    • bisher ist noch nichts im Berufungsverfahren passiert
    • Lukas K. wird von uns als Ersatz von Franziska W. in die Berufungskommission entsandt

StuRa-Bericht

  • es gab einige Wahlen und Entsendungen
  • es wurde außerdem beschlossen, dass der StuRa für eine Probezeit von 3 Monaten Seiten in der AdRem bekommt
    • damit soll die Öffentlichkeitsarbeit des StuRa gestärkt werden
  • zur Zeit liegt ein Antrag im StuRa vor, mit dem der Wahlort der Lehramtsstudenten zusammen gelegt werden soll
    • dies stellt jedoch eine Änderung der Wahlordnung da, somit wird hierfür eine Änderung vorbereitet und der Antrag auf einer späteren StuRa-Sitzung erneut gestellt
  • der Haushaltsplan für das kommende Haushaltsjahr wurde beschlossen
  • alles weitere ist im Protokoll des StuRa nach dessen Veröffentlichung nachzulesen

StuRa-Entsendung

 

Antrag Entsendung ins StuRa-Plenum
Antragsteller Kevin Krechan
Hiermit beantrage ich die Entsendung von Fabian Köhler ins StuRa-Plenum.
Ergebnis

ohne Gegenrede angenommen

Hochschulentwicklungsplan

  • Wir wurden vom Geschäftsführer für Hochschulpolitik darum gebeten, uns zum neuen Hochschulentwicklungsplan zu äußern
  • Fabian K. hat eine Stellungnahme von uns für uns verfasst:

Die Veränderungen im Bildungssektor in der Anzahl der Studienberechtigten und Studienanfängern sowie das Auslaufen des Hochschulpaktes und Hochschulentwicklungsplans I stellen die Akteure der Hochschulen und der Politik vor besondere Herausforderungen. Lösungsverschläge wurden vom SMWK im Entwurf "Hochschulentwicklungsplanung 2025" den Hochschulen unterbreitet. Der FSR Physik der TUD bezieht als politische Vertretung der Studierenden hiermit Stellung. Der FSR Physik begrüßt die im HEP 2025 vorgestellt Stärkung des politischen, gesellschaftlichen und sozialen Verantwortungsbewusstseins der Hochschulen und ihrer Akteure. Vor allem die Förderung der Chancengleichheit und der Gleichstellung in den Personalkonzepten wird als gut empfunden. Auch die Vereinbarung von Studium/wissenschaftlicher Karriere mit der Familienbildung wird begrüßt. Hingegen wird die im HEP 2025 vermittelte Akzeptanz von größtenteils befristeten Arbeitsverhältnissen im wissenschaftlichen Sektor kritisch gesehen. Der FSR Physik sieht darin einen Widerspruch zu ebenfalls gewünschten Gleichstellung und Familienplanung.

Dem FSR Physik liegen als politische Vertretung der Studierenden die Positionen des HEP 2025 zum Thema der Lehre und Studium besonders nahe. Der FSR Physik findet die Berücksichtigung der Prognosen für die Studienanfängerzahlen im Rahmen der Hochschulplanung begrüßenswert. Der Abbau der Gesamtstudierendenzahlen in Sachsen ab 2021 auf 95.000 wird vom FSR kritisch gesehen. Einerseits sind die die verschiedenen Hochschularten stark unterschiedlich berücksichtigt, andererseits befürchtet der FSR Physik, dass die Deckelung der Studierendenzahlen zu starken Schwächen in der Lehre führt und Nachteile für die Studierenden bedeutet. Der FSR Physik befürchtet die ungleichmäßige Behandlung der Studiengänge bei der Absenkung der Studierendenzahlen und Konkurrenzgedanken die der Interdisziplinarität und der Diversität an den Hochschulen im Wege steht. Hingegen wird die geplante Erhöhung der Lehramtskapazitäten auf insgesamt 2.000 als positiv wahrgenommen.

Der FSR Physik findet negativ, dass an den Hochschulen die Breite des Fächerspektrums verringert wird. Zur sozialen Bildung der Studierenden gehört auch ein Umgang mit einem vielfältigen Meinungs- und Interessenumfeld. Als ein Teil der TU Dresden betrachtet der FSR Physik vor allem die Abschaffung der Studiengänge "Rechtwissenschaften" und "Wirtschaftsrecht" als einen Schritt in die falsche Richtung. Die TU Dresden verliert damit eine der Kernkompetenzen einer Volluniversität wodurch sich ihre Breite radikal einschränkt. Die Wichtigkeit einer juristischen Fakultät, die an der TU Dresden auch stark im Patentrecht spezialisiert ist, ist für Innovationen und Firmenausgründungen aus der TU Dresden heraus gegeben.

Der HEP 2025 fordert die Erhöhung der Drittmitteleinnahmen der Hochschulen insbesondere aus der Wirtschaft. Der FSR Physik sieht eine solche Entwicklung kritisch, da dann die Auswahl in den Berufungskommissionen zu stark auf die Höhe der mitgebrachten Drittmitteln fokussiert sein könnte. Dadurch könnte ein Nachlass der Verantwortung für die Lehre in den Professuren einsetzen. Der FSR Physik findet die Sicherung der Lehrqualität durch bessere Grundfinanzierung begrüßenswert.

Der FSR Physik begrüßt es, dass im HEP 2025 eine Verbesserung der Studienbedingungen und Studierbarkeit gefordert wird und hofft auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit mit den hochschulpolitischen Akteuren.

  • es soll ergänzt werden, dass wir die Verknüpfung und die Zusammenarbeit der Hochschulen begrüßen
  • es wird sich gewünscht, dass anstatt FSR Physik auch mal "wir" verwendet wird
  • beim Abschnitt Berufungskommissionen sollen die Sätze zu den Punkten Drittmittel und Lehre ineinander gefügt werden
    • der Satz danach soll stehen bleiben
  • am Anfang des vorletzten Absatz sollte hervorgehoben werden, dass das Fächerspektrum an einzelnen Unis und nicht in der gesamten sächsischen Hochschullandschaft reduziert werden soll
  • der Punkt mit der Schwächung der Lehre im Zusammenhang mit der Studentenanzahl wird herausgenommen, da er keinen Sinn ergibt und kein Zusammenhang vorliegt
  • Friedrich Z. findet, dass die Forderungen in unserer Stellungnahme härter formuliert werden sollten
    • Fabian K. merkt an, dass die Stellungnahme diplomatisch gestaltet ist
    • Jan A. würde es auch gerne härter formulieren
  • Sebastian S. wünscht sich eine Änderung: "Auswahl in den Berufungskommissionen" in "in zukünftigen Berufungen"
  • Er findet außerdem, dass Volluniversität und Kernkompetenz nicht gut genug definiert sind

Anmerkungen zum Hochschulentwicklungsplan:

  • es wird angemerkt, dass die Deckelung der Studierendenzahlen nicht zum Zuwachs der Fachkräfte in Sachsen führt
  • ob die Senkung der Studentenzahlen zu einer Verbesserung des Betreuungsverhältnis führt, wird in Frage gestellt
    • dieses Thema stellt einen Raum an Spekulationen dar und es gibt viele Möglichkeiten, wie sich das Verhältnis in Zukunft gestalten wird
  • Lukas K. findet es nicht gut, wenn gefordert wird, dass Studenten die Regelstudienzeit einhalten sollen, da das Durchschnittsalter der Erstsemester immer niedriger ist und die Absolventen damit zu in einem zu jungen Alter in die Arbeitswelt gehen
    • diese Meinung wird nicht von allen Anwesenden geteilt
    • Tim K. findet es nicht wichtig, dass diese Punkte beleuchtet werden
    • Sebastian S. sieht nicht das Problem darin, da dem Arbeitgeber egal ist, wie alt jemand ist, solange er volljährig ist
Antrag Änderungsantrag Stellungnahme Hochschulentwicklungsplan
Antragsteller Marius Walther
Hiermit beantrage ich eine Änderung an der Stellungnahme: Ersetzung von „Studierende“ durch „Studenten“.
Ergebnis

mit 4/9/2 nicht angenommen

 

  • Die genannten Zusätze und angenommenen Änderungen werden aufgenommen und sollen in einer überarbeiten Fassung der Stellungnahme eingearbeitet werden

 

Antrag Stellungnahme Hochschulentwicklungsplan
Antragsteller Fabian Köhler
Der FSR erklärt sich inhaltlich mit der Stellungnahme einverstanden und überträgt Fabian K. die Aufgabe den Feinschliff der Stellungnahme vorzunehmen.
Ergebnis

ohne Gegenrede angenommen

StuKo

  • auf der nächsten StuKo-Sitzung am 30.05.2016 um 15:00 Uhr sollen folgende Punkte besprochen werden:
    • Zulassungskommission Master braucht noch einen nicht-wissenschaftlichen Mitarbeiter
      • dieser soll auf der Sitzung bestimmt werden
    • der Lehrbericht soll in in Auftrag gegeben werden
    • die Stellungnahme und der Maßnahmenkatalog des Master Physik, der von Sebastian S. und Prof. Strunz entworfen wurde, muss gegen gelesen und beschlossen werden

Große Wahlkampagne

  • Oscar T. wünscht sich, dass noch mehr Leute vom FSR Physik an diesen Treffen teilnehmen, da es produktiv und sehr sinnvoll ist
  • der Termin des nächsten Treffen ist gerade nicht bekannt, es wird aber eine Mail dazu geben und Oscar T. wird in der Sitzung darauf hinweisen

Studium

Praktikumskommission

  • unsere zusammengestellten Ideen wurden am 10.05.2016 vorgestellt
  • Quintessenz des Treffen: Damit unsere und weitere Ideen umgesetzt werden können braucht es viel mehr Betreuer für die Praktika
  • Herr Schwierz wird darüber nachdenken, bereits im GP3 mit maschinengeschriebenen Protokollen zu beginnen
    • dabei soll es eine Woche Zeit zur Bearbeitung geben
  • eventuell wird der Termin der Fortgeschrittenen Praktika vorverlegbar sein, so dass einige Versuche schon vor dem Semester absolviert werden können
  • Sebastian S. bleibt an der Sache dran und wird sich bei Herr Schwierz melden und nach den Umsetzungen fragen

EVA

  • Jenny C. bittet darum, sich in die Listen der Lehrveranstaltungen einzutragen, damit die Evaluation in jeder Veranstaltung durchgeführt wird
  • es wird darauf hingewiesen, dass man sich vorher beim Dozenten anmelden sollte, damit diese wissen, wann die Evaluation stattfindet
  • bis zum 10.06.2016 müssen alle Veranstaltung evaluiert wurden sein
  • für die EVA-Gespräche werden Verantwortliche für jedes Semester gesucht, die darauf achten sollen, dass in jeder Veranstaltung eines stattfindet
    • Lehramt: Tim K. und Anna F.
    • 4. Semester: Kerstin K.
    • 2. Semester: Jenny C.
    • 6. Semester: Lukas K.

FSR

Klausurtagung

  • Finanzierung
    • es gab bereits einen Finanzantrag für die Klausurtagung über 500€, davon sind 400€ für die Anzahlung ausgegeben wurden
    • der Eigenanteil für jeden belaufen sich damit auf 32,26€
  • folgende Themen sollen auf der Klausurtagung besprochen werden:
    • How-To Wiki - Henning I.
    • Vervollständigen der How-Tos und sonstigen Beschreibungen - Sebastian S
    • ESE - Fabian K.
    • Kuschelecke - Kevin K.
    • SächsHSFG und andere Dokumente - Fabian K.
    • UN-Planspiel findet nur statt, wenn alle weiteren Punkte geschafft wurden - Fabian K.
    • Protokolle - Henning I.
    • ZaPF durchspielen - Die Hauptorga
      • dazu wird angemerkt, dass parallel Themen bearbeitet werden
    • StuRa - Fabian K
    • HoPo-Quiz - Marius W.
    • Akkreditierungsworkshop - Sebastian S.

Umzug des Wikis

  • das Wiki wurde von Henning I. vom Server des Medienzentrum auf den eigenen virtuellen Server beim ZIH umgezogen
  • ein paar neue Erweiterungen wurden installiert u.a. ein verbesserter Editor
  • wir haben nun auch ein automatisches, wöchentliches Backup
  • die Hilfe wurde erweitert
    • es gibt nun z.B. ein Werkzeug zum Erstellen der Grundform eines Protokolls und eines zum Exportieren von Protokollen für Drupal (Homepage)

Spieleabend

  • es soll ein SPAM (Spaß am Mittwoch) stattfinden, um die neuen Spiele mit den Studenten einzuweihen
  • dieser wird am 8. Juni stattfinden
  • das Team um die Öffentlichkeitsarbeit und Fabian K. kümmern sich um die Bewerbung
  • in den einzelnen Semestern kümmern sich folgende Personen um die Bewerbung
    • 6. Semester: Lukas K.
    • 4. Semester: Kerstin K.
    • 2. Semester: Finn-Ole C.

EsE-Treffen

  • das nächste Treffen findet am 02.06.2016 statt
  • auf diesem Treffen sollen die Termine und die Machbarkeit der Veranstaltungen beredet werden

Drittmittelworkshop bei der TK

  • findet am 09.07.2016 14:00–18:00 Uhr im Büro der TK stattt
  • es wird geprüft, ob weitere Studenten teilnehmen können

Finanzaufstellung

  • es befinden sich etwa 4300€ auf dem Konto
    • dabei fehlt noch die Abrechnung mit den FSR Biologie und Psychologie, dies werden etwa 600€ Ausgaben sein
  • außerdem steht die Abrechnung zur die ZaPF in Konschdanz noch aus

Veranstaltungen

Praktikerseminar

  • Jan A. ist am Tag (24.06.2016) des Praktikerseminars nicht in Dresden
  • Maximilian F. wird ihn an diesem Tag vertreten

Grillen beim Campuslauf

[PFSR] {ext} Grillen Campuslauf 20.05.2016
Anfrage wegen Grillen durch den FSR beim Campuslauf mit dem Angebot auch teambildende Maßnahmen zu sponsorn.
  • Der FSR spricht sich dafür aus, dass wir beim Campuslauf (01.06.2016) grillen
    • Friedrich Z. und Lukas K. werden dafür verantwortlich sein

Volleyballturnier

  • Markus H. und Patrick U. werden es dieses Jahr organisieren
  • Friedrich Z. merkt an, dass nicht zwingend Volleyball gespielt werden muss, sondern z.B. Kickern auch sehr beliebt ist

Musikabend

  • der Musikabend wird am 07.07.2016 stattfinden

ESE

[PFSR] {ext} Broschüre "So gehts los!" - Erstsemestereinführung 2016/17 18.05.2016
Frau Siegel hat uns die Vorlage für das "So gehts los!"-Heft geschickt. Dieses soll ausgefüllt bis spätestens 24. Juni 2016 an sie zurück
  • ESE Orga wird sich darum kümmern