Sitzungsprotokoll_2015_06_22

Datum: 
Montag, 22. Juni 2015
Sitzungsleitung: 
Kevin Krechan
Protokollant: 
Robert Janke

Anwesende

Gewählt Annika Schlögl, Carolin Arnsmeyer, Fabian Köhler, Franziska Wehrmann, Jonas Golde, Jonathan Berthold, Kevin Krechan, Lukas Körber, Marius Walther, Oscar Telschow, Robert Janke, Sebastian Schmidt, Till Hanke, Timo Pfeiffelmann
Assoziiert Andreas Otto, Christoph Steinacker, Melanie Rödel, Merle Schröder, Moritz Richter, Henning Iseke, Tom Gottschalk, Felix Ott, Kerstin Kadritzke
Gast  
Entschuldigt  
Unentschuldigt  
Ruhende Sitze  

 

Übersicht:

 

Formalia

  • Sitzungsbeginn: 18:33
  • Sitzungsleitung nächste Woche: Christoph Steinacker
  • Protokoll nächste Woche: Marius Walther
  • Aufgabenverantwortlicher: Annika Schlögl

 

  • Der FSR ist beschlussfähig.
  • Das Protokoll vom 8.6.2015 wurde ohne Gegenrede beschlossen.
  • Das Protokoll vom 15.6. wurde vertagt, die Anmerkungen von Marius W.  (Mail) sollen bitte noch eingearbeitet werden
  • Sind alle E-Mails beantwortet?
    • Sportturnier: neue Rechnung wegen des Autounfalls
    • Wir bekommen Geld, weil die Kosten durch den Unfall vom Fahrer selbst getragen werden müssen (s.u.)
  • Anfrage auf Zusammenarbeit mit biotechnologischen Studenteninitiative, die Interessierte aus verschiedenen Bereichen der Biologie suchen
    • Wir laden sie ein, das vorzustellen
  • Antrag von Marius W.: hiermit beantrage ich folgende Punkte:
    • Änderungen des Namen des TOPs Hochschulpolitik in Studentische und akademische Selbstverwaltung (SASV, Abkürzung ist verbesserungswürdig)
      • Begründung: Der Begriff Hochschulpolitik ist irreführend. Es handelt sich bei den Punkten unter HoPo meist bis ausschließlich um Berichte aus Gremien der Studentischen und akademischen Selbstverwaltung und nicht um Landes- bzw. Bundespolitik mit Thema Hochschulpolitik.
      • niemand ist dagegen --> wir machen es
    • Vorverlegen des Punktes Studium vor FSR (also neu Punkt 2.)
      • Begründung: Der Punkt FSR beinhaltet meist Punkte, die unter den Begriff "Selbstbeschäftigung" fällt. Der Punkt Studium stellt eher unsere grundlegende Aufgabe dar und sollte, mit Blick auf unser Zeitlimit, nicht unter den unter Punkt FSR vielfältig besprochenen Punkten, leiden
      • niemand ist dagegen --> wir machen es
  • Franziska W.: Ich würde gerne die beiden Punkte "Foto Trefftzwiesengrillen" und "Sportturnier mit dem FSR Elektrotechnik" vorziehen, weil es bei beiden um nicht wenig Geld geht und wir deshalb noch fit und kreativ sein sollten.
  • Die BA-Noten-Diskssion ist auch sehr wichtig. Wenn nicht sogar wichtiger! Am besten noch weiter nach vorne ziehen ;-)
  • Verlegung der Sitzungszeit auf 19:00 Uhr
    • Begründung: Lernraum geht bis 19 Uhr; allen, die dort sind, sollte Teilnahme an Sitzung ermöglicht werden
    • Vorschlag von Kevin: Dies so als Übergangslösung durchsetzen, im neuen Semester dann wieder mit Lernraum vereinbaren
    • Lernraum würde dann offiziell 18:45 beendet
    • Abstimmung: 9/4/1 -> angenommen

SV (Studentische Selbstverwaltung)

  • Studienkommission
    • Erinnerung an die StuKo Sitzung am Dienstag, den 23.06.15, um 11 Uhr im ASB E19
    • unbenotete Prüfungsleistungen (Einführungspraktikum (EP) und Computational Physics (CP))
      • Vorschläge: 
        • EP zu Grundpraktikum 1, Programmieren zu CP (geht vielleicht nicht wegen Semestern dazwischen)
        • EP  bewerten, dann EP und Programmieren zusammenlassen
      • es muss auf genügend CP für's BAFöG geachtet werden, da sonst der Leistungsnachweis nicht ausgestellt wird; dies wird aber vom Prüfungsamt angepasst
    • Englisch als Wissenschaftssprache
      • Wenn wir drei englischsprachige verpflichtende Module in der Studienordnung haben, ?
      • Vorschlag, F-Praktikum als drittes englisches Modul einzuführen --> Zustimmung
      • Vorschlag, in alle Module "mindestens teilweise auf Englisch" zu schreiben wird abgelehnt
    • Diskussion zu Notenwichtung Bachelor
      • Die Bachelorarbeit muss mindestens das Doppelte des sonst höchstgewichteten Moduls zählen
        • dies ist bisher nicht der Fall
      • Änderung: 5 Prozentpunkte von Mathe zu Bachelorarbeit
        • wir sind dafür
      • Alle Prüfungen werden nun gleichgewichtet in ihrem entsprechenden Bereich (4%, 5%) statt wie bisher 7% bis 3% (beste 7%, zweibeste 6%, ...)
        • Begründung: Bachelornoten sind besser als damals im Vordiplom und damit besser als erwartet
        • Für alle Studenten wäre es von Vorteil, wenn es so bleibt --> wir sind gegen die Veränderung
        • Außerdem liegen wir unter dem deutschlandweiten Durchschnitt, das entkräftet das Vordiplom-Argument
  • Senat
    • es fand die Wahl der neuen Prorektoren statt
    • das neue Rektorat setzt sich zusammen aus Rektor Müller-Steinhagen, Prorektor für Bildung Prof. Krauthäuser, Prorektor für Planung Prof. Ruck und Prorektor für Forschung Prof. Rödel
    • damit besteht das Rektorat ausschließlich aus Männer der Bereiche Ingenieurswissenschaften sowie Naturwissenschaften
      • dies war ein Kritikpunkt der Senatoren
      • der Rektor hat jedoch mitgeteilt, dass er lange nach Kandidaten gesucht hat und aufgrund des Zeitaufwandes sich bei den weiblichen Professuren sowie den Geisteswissenschaften niemand gefunden hat, der als Prorektor kandidieren wollte
    • besonders interessant für uns ist der Prorektor für Bildung
      • Prof. Krauthäuser halt als seine Motivation angegeben, dass er die gefühlte "Zweitrangigkeit" der Lehre beseitigen will und die Exzellenz auch in die Lehre einziehen lassen möchte
      • Themen in seiner Amtszeit werden vor allem sein:
        • Einführung des CampusNet / SLM
        • Studienbüros
        • evt. Vereinheitlichung von Prüfungsleistungen
        • Einführung von z.B. Moduldatenbanken
      • zum Thema Personalkürzungen aufgrund der Bereichsbildung sagte er:
        • durch geeignete Werkzeuge und Konzepte sollte erstmal die Überlastung abgebaut werden
        • das Ziel soll sein, dass die Verantwortlichen wieder das machen, was sie machen sollen
      • zum Thema Lehrveranstaltungsevaluation sagte er:
        • es scheint so, als hätte das Werkzeug nicht genügend Trennschärfe
        • die Fragebögen scheinen nicht das Widerzugeben, was sie sollen
      • er ist des Weiteren ein großer Freund von Präsenzveranstaltungen
        • Veranstaltungen im Internet würden die Veranstaltung nur größer machen aber nichts neues
      • er wünscht sich mehr Eigeninitiative der StuKos und SK (Senatskommission) Lehre
    • Hochschulentwicklungsplan
      • es laufen erste Besprechungen mit dem Ministerium
      • Ziel sind Zielvereinbarungen mit den Hochschulen
      • unter anderem soll es zu Reduzierung der Studentenzahlen in Sachsen kommen
        • etwa 11000 weniger
        • davon etwa 5500 in Dresden
    • SLM (Student Lifecycle Managment)
      • die Stammdaten wurden übertragen und das Portal wurde eröffnet
        • bisher finden dort wenig Aktivitäten statt
        • dies wird sich im Rückmeldezeitraum ändern
  • Der StuRa war nicht beschlussfähig. Deshalb gibt es nichts zu berichten

FSR

  • Kühlschrank-Verleih an FSR MW
    • Der FSR Maschinenwesen möchte sich unseren zweiten Kühlschrank ausleihen
    • Pro Argument: Wir haben eh einen Kühlschrank der nicht angeschlossen ist
    • Niemand hat etwas dagegen --> wir verleihen ihn
  • IT-Übersicht
    • Kevin K. zeigt die aktuelle IT-Struktur des FSRs
    • vertagt
  • Protokolle texen?
    • das ist nur so eine Spinnerei und Idee von Kevin
    • er findet es schöner, macht aber auch etwas Arbeit
    • vertagt
  • Sportturnier mit dem FSR Elektrotechnik
    • Bei der Abrechnung, die damals angefertigt wurde, wurde die Selbstbeteiligung für einen Schaden am Transporter mit eingerechnet. So etwas darf aber nicht von Studentengeldern gezahlt werden (Der Stura-Finanzer sagt es ginge definitiv nicht), also wurde der FSR Elektrotechnik bei der Finanzprüfung darauf hin gewiesen.
    • Wir bekommen unseren Anteil von 154,50 € zurück. (Damals haben wir 196,50 € gezahlt, also bleiben noch 42,00 € für die tatsächlichen Kosten.)

Studium

  • Antrag für Nachteilsausgleich
    • Situation: Antrag muss jedes Semester erneut für jede Prüfung einzeln gestellt werden
    • Problem: Arbeitsaufwand für Frau Spiller und für Studenten.
    • Mögliche Verbesserung: Bei den Informatikern müsse man wohl nur einmal für sein gesamtes Studium diesen Antrag stellen.
    • To Do: Bei FSR Info anfragen. Wäre wohl was für unseren Nachteilsbeauftragten.
    • Vertagt
  • Skripte auf unserer Homepage
    • Es stellte sich heraus, dass die Seite "Skripte" auf unserer Website sehr oft geklickt wird, obwohl ihr Inhalt im wesentlichen aus zwei Links besteht
    • Diese Seite sollte deshalb besser gepflegt werden und übersichtlicher sein
    • Vorschlag: Tabelle, in der nach Semester geordnet, die PDFs der Skripte (mit Quellenangabe, z.B. AGeS, Franziska Kühn) und Lesender
      • Ist das koscher? Dürfen wir inoffizielle Skript einfach so verlinken?
      • Lukas K. wird AGeS und F. Kühn fragen
  • ​Praktikumsanleitungen
    • Wir haben die Daten alle in die Owncloud geladen so dass man den Link ( https://cloudstore.zih.tu-dresden.de/public.php?service=files&t=a5a7b2d4056194413f5aaa4484e4cbfc ) weitergeben kann aber nichts in der Owncloud selber bearbeiten kann
    • Der Plan ist, dass einzelne Leute aus den Semestern jeweils ein Sommer- und ein Wintersemester über alle Korrekturen privat auf einem Rechner einarbeiten und dann die Änderungen an uns schicken (evtl. Mailadresse)
    • dann gibt es ein paar Leute von uns die diese Änderungen durchgehen und evtl. noch Form etc. anpassen.
    • Mittlerweile ist der PFSR Rechner bei Dr. Brose per SSH-Key hinterlegt und man kann von dort aus Änderungen anbringen
      • natürlich ist das auch von den Leuten über ihre privaten Rechner möglich (man muss nur dem Brose eine Mail schreiben)
    • im Newsletter soll propagiert werden, uns Fehler in Praktikumsanleitungen zu schicken
    • außerdem sollen Verantwortliche gefunden werden
  • Praktikum/ Praktikumsordnung
    • Wie steht der FSR zum Punktabzug wegen Zeitüberschreitung?
    • Status Quo (was den Betreuern gesagt wird): Man soll ein Zeitlimit festsetzen; wer früher abgibt, soll "nicht bevorzugt, sondern weniger streng korrigiert werden", wegen Zeitüberschreitung dürfen aber KEINE Punkte abgezogen werden
      • Das animiert zu schnellem, weniger gründlichem Arbeiten
    • wir werden versuchen, Herrn Schwab zu überzeugen, über erlaubte Bewertungsmaßstäbe in der Einführung zu reden
  • Praktikumskommission: Oscar T. will Till H. im kommenden Semester ersetzen

Veranstaltungen

  • Sommergrillen
    • ist heute die verschwundene Helferliste aus dem zweiten Semester wieder aufgetaucht?
      • Es wird eine neue Liste im zweiten Semester herumgegeben werden
    • es hängt im Büro eine weitere Helferliste für die fleißigsten Bienen aus, bitte tragt euch noch in die zu besetzenden Lücken ein
    • da Fragen zur Bewerbung der Veranstaltung kamen:
      •  ursprünglich war das Sommergrillen zur Vernetzung der Physiker untereinander gedacht (z.B. Leute, welche fern vom Campus beschäftigt sind kommen vorbei und stehen v.a. jüngeren Semestern für Fragen zur Verfügung), daher wird das Sommergrillen vorrangig nur unter Physikern beworben
      • Nichtsdestotrotz können natürlich gerne Menschen aus anderen Fachrichtungen kommen, die Veranstaltung wird dort halt nicht explizit beworben (daher auch keine Facebook-Veranstaltung), also ladet ruhig eure Lieblingsmenschen ein
      • Frage: wollen wir das Sommergrillen für mehr Leute öffnen? Die Überlegung, es mit den Mathematikern zusammen zu feiern steht ja auch noch im Raum --> wir wollen es nicht noch größer machen
    • Bewerbung im Newsletter und auf Facebook
  • Wandertag:
    • Bewerbung in Vorlesungen, Facebook und Newsletter
  • Ersti-Fahrt:
    • Felix O. hat zwischen dem 23. und 25. Oktober die übliche Hütte reserviert
  • ESE:
    • Es gibt einen ESE-Kalender
    • Volleyballturnier mit den Medizinern: werden wir nicht machen

Sonstiges

  • UFaTa: 50€ müssen von allen mitgebracht werden

 

Die Sitzung wurde beendet um 21:03 Uhr.