Prüfungsprotokoll 5838
Fach Theoretische Physik bei Prüfer Timm































ID 5838
Prüfung für Master
Fach Theoretische Physik
bei Prüfer Timm
Fachsemester 3
Datum der Prüfung 24.09.2020
Bei Prüfer gehörte Veranstaltung Theoretische Elektrodynamik im Bachelor
Vorbereitung auf die Prüfung Insgesamt 6 Wochen (kaum Vorwissen aus dem Bachelor). 3 Wochen lang mit Kommilitonen Prüfungsfragen und Themen besprochen, sodass ich einen guten aber oberflächlichen Überblick hatte und die groben Zusammenhänge schon auswendig konnte. Dann 3 Wochen lang Skripte durchgelesen, um Hintergründe und Formalismen zu verstehen, hier den Schwerpunkt auf die Bachelor-Skripte QT I + II und Thermodynamik gelegt, weil mir dort das tiefere Verständnis gefehlt hat. Kurz vor der Prüfung noch mal mit Freunden die Fragen durchgesprochen.
Dauer der Vorbereitung 6 Wochen (ca. 6 Tage die Woche)
Art der Vorbereitung Gruppe, dann allein für tieferes Verständnis
Allgemeine Tipps zur Vorbereitung Rechtzeitig anfangen, es ist sehr viel Stoff aber trotzdem machbar! Sich mit den Prüfungsfragen einen Überblick schaffen und dann gezielt lesen, wo noch Lücken sind. Streutheorie als Loch lohnt sich nicht (im Timm Skript QT II das Grundlagenkapitel reicht, ab Partialwellen fragt er eigentlich nicht mehr). In den Timm Skripten steht eigentlich alles drin, was er fragt, wenn auch manchmal nur im Nebensatz - daher hab ich sehr viel Wert darauf gelegt, die auch wirklich gründlich zu lesen und mir vor allem zu den Interpretations-Absätzen Notizen zu machen.
Verwendete Literatur Skripte: Quantentheorie I (Timm); Quantentheorie II (Timm); Thermodynamik und Statistik (Vojta) (Schmidt); Kritische Phänomene (Timm); Theoretische Physik Master (Stöckinger) und eigene Mitschrift (nur für Pfadintegrale);
Bücher: Fließbach - Statistische Physik (vor allem BEC); Nolting - Band 6 (Zustandssummen, Ensembles)
Wie verlief die Prüfung? Sehr gut, wusste mehrmals überhaupt nicht worauf er hinaus wollte und habe das dann deutlich gesagt, als meine geratenen Antworten nicht das waren was er hören wollte. Er hat dann entweder von einem anderen Blickwinkel aus gefragt oder mir einen Tipp für die Antwort gegeben, damit wusste ich dann aber auch immer wo er hinwollte.
Wie reagiert Prüfer, wenn man die Frage nicht gleich beantworten kann? Er versucht anders zu fragen oder führt einen indirekt zur Antwort.
Kommentar zur Benotung 1,0 - Er meinte der Unterschied zur 1,3 war, dass ich mir mit Grundlagenwissen die Antworten herleiten konnte, die ich nicht sofort wusste.
Allgemein zur Prüfung und Prüfer Sehr netter, aber anspruchsvoller Prüfer.
Was war schwierig an der Prüfung? Die Stoffmenge.
Dateianhang PDF icon Fragen und Antworten