Prüfungsprotokoll 3740
Fach Experimentelle Physik bei Prüfer Kobel, Klauss




























ID 3740
Prüfung für Master
Fach Experimentelle Physik
bei Prüfer Kobel, Klauss
Fachsemester 8
Datum der Prüfung 24.08.2018
Vorbereitung auf die Prüfung Beantworten der Fragen aus den Tutorium, zusammenfassen des Skriptes und der Folien
Dauer der Vorbereitung 14 Tage anfangs 8 Stunden täglich, die letzten 4 Tage entspannt
Art der Vorbereitung Allein
Allgemeine Tipps zur Vorbereitung Es kamen nur fragen zum Skript von Kobel und Klauss dran. Also dieses gut Durcharbeit + alte Prüfungsfragen
Verwendete Literatur Im Tutorium angegebene Literatur zur Beantwortung der Tutoriumsfragen
Wie verlief die Prüfung? Sehr entspannt. Vor allem Professor Kobel stellte die Fragen und redete auch deutlich mehr als ich. Nach 45 Minuten war die Prüfung pünktlich zu Ende.
Wie reagiert Prüfer, wenn man die Frage nicht gleich beantworten kann? Immer weitere Hinweise bis man von selbst auf die Lösung kam oder er es vollständig erklärt hatte.
Kommentar zur Benotung Mehr als fair, 1.0 obwohl ich mich selbst deutlich schlechter bewertet hätte
Was war schwierig an der Prüfung? Manchmal war mir anfangs nicht bewusst worauf die Prüfer hinaus wollten, dann wurde die Frage jedoch nochmals umformuliert.
Welche Fragen wurden konkret gestellt? Beginn mit Ende der letzten Prüfung: Symmetrie
1. Def. Symmetriebrechung
2. Was sind Brechungs-/Ordnungsparameter mit Beispielen
3. Symmetriebrechung bei Ferromagneten mit Landau Formalismus
4. Supraleitung mit Londonscher Eindringtiefe (ca. 100nm) und Korrelationslänge. Daran Erklärung von Supraleiter 1. und 2. Art
5. Higgsmechanismus Aussehen des Potentials, was ist hier Ordnungsparameter, was Brechungsparameter. Masse Higgsboson.
6. Schwache Wechselwirkung, warum beobachtet man sie nicht (da keine Bindung, denn Reichweite sehr klein aufgrund der Masse von Z und W-Boson.
7. Analogie Higgsmechanismus zur Londonsche Eindringtiefe und Reichweite.
8. Starke Wechselwirkung, Masse des Pioneer
9. Kollektive Anregung, warum haben Kerne ein geringeres Trägheitsmoment als erwartet bei abgeschlossenen Schälen (Suprafluide Flüssigkeit)
Unterscheidung Rotation und Vibration im Rotationsschwingungsspektrum
Gleichungen für Rotation und Vibration, quantenmechanisch und klassisch
10. Riesenresonanz bei Kernen, was passiert und äquivalenz im Festkörper (Plasmonen)
11. Plasmonen: von was hängt die Plasmafrequenz ab (Elektronendichte), was schwingt Zusammenhang mit Reflexion. Wo treten Plasmonen auf (Metalle)
12. Spinwelle und Spinflip, Unterscheidung und wann passiert was (Spinwelle braucht weniger Energie-->0